Renchen - Bildstockweg

Auf einen Blick

  • Start: Friedhof in Renchen-Ulm
  • Ziel: Friedhof in Renchen-Ulm
  • mittel
  • 15,49 km
  • 4 Std. 20 Min.
  • 294 m
  • 348 m
  • 161 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Begeben Sie sich auf eine tolle Rundwanderung durch die idyllische badische Obstlandschaft zum Thema Bildstöcke.

Auf dem ca. 15 km langen Rundweg erfahren Sie Informatives über 32 Kreuz- und Bildstöcke. Die abwechslungsreiche Wanderung führt Sie durch Obstbäume, das idyllische Bierdorf Renchen-Ulm, durch Weinberge und dichte Wälder. Vom Kleindenkmal des Heiligen Mauritius hat man eine herrliche Aussicht über die Weinberge und Wälder der Vorbergzone und die Rheinebene. Bei guter Sicht kann man in der Ferne den Turm des Straßburger Münsters ausmachen, der sich von den Vogesen abhebt.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Folgen Sie dem Symbol des Kreuz- und Bildstockwegs

Startpunkt ist der Friedhof in Renchen-Ulm, mit Starttafel und Wegbeschreibung. Geht man von dort Richtung Mösbach so steht nach ca. 350 m am Sternebühlbuckel ein alter Bildstock aus rotem Buntsandstein, gefertigt in den ersten Jahren des 19.Jahrhunderts. Weiter führt Sie der Weg durch die Streuobstwiesen nach Renchen-Ulm. Nachdem Sie an vier weiteren Kleindenkmälern vorbeigekommen sind, erreichen Sie die Pfarrkirche St. Mauritius. Um die Pfarrkirche befinden sich weitere Kleindenkmäler.

Am Ortsausgang in Richtung Stadelhofen steht in der Gabelung zwischen Oberkircher Straße und Appenweierer Straße das Wegkreuz der Magdalena Hause.

Folgen Sie dem beschilderten Weg durch die Obstbaumwiesen und nach einem kleinen Abstecher durch das Industriegebiet wandern sie am Ulmer Dorfbach entlang durch die Armenhöfestraße. Dort befindet sich der Bildstock der Ida Welle. Durch dünnbesiedelte Straßen kommen Sie am Rothof vorbei und gelangen nach einer kurzen Steigung zum Wasserreservoir. In einer offenen Blockhütte steht auf einem mächtigen Granitblock die zwei Meter hohe Lindenholzfigur des Heiligen Mauritius. Von hier hat man eine herrliche Aussicht über die Weinberge und Wälder der Vorbergzone und über die Rheinebene. Bei guter Sicht kann man in der Ferne den Turm des Straßburger Münsters ausmachen, der sich von den Vogesen abhebt.

Über den Gaishaldeweg wandern Sie am Waldspielplatz Kaier vorbei. Auf einen geteerten Wirtschaftsweg, der links in die Weinberge hineinführt, kommt man nach einigen Kehren auf steiler Straße zu einem Sandsteinbrunnentrog und dem Bildstock des Alexander Schindlers am Rechenköpfle. Danach führt der Weg weiter steil bergauf zum Kutzenstein und durch den schattigen Wald zum Franziskus-Bildstöckel und dem Holzkruzifix an der Kreuztanne. Über einen abwärtsführender Wanderweg durch den Wald und Obstwiesen gelangt man wieder zum Ausgangspunkt.

(Kreuze und Bildstöcke auf diesem Weg: Nr. 1 bis 32)

Sicherheitshinweise

- Bitte pflücken Sie kein Obst von den Bäumen
- Wir empfehlen das Mitführen eines Handys mit Notfallnummern

Ausrüstung

- Dem Wetter angepasste Kleidung
- Festes Schuhwerk
- GPS Gerät mit Tourenverlauf
- Ausgedruckte Tour

Tipp des Autors

Genießen Sie ein frisches kühles Bier in der Ulmer Brauereiwirtschaft - Bauhöfer´s Braustüb´l.

Anfahrt

Über die B3 bis Renchen und dann weiter über die L89 und L88 nach Renchen-Ulm.

Parken

Am Start befinden sich Parkmöglichkeiten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug gelangen Sie bequem bis nach Renchen.

Mit dem Bus gelangen Sie bequem bis nach Renchen-Ulm

Literatur

Printmedien erhalten Sie in der Stadtverwaltung Renchen. Melden sie sich gern bei uns!

Karten

Printmedien erhalten Sie in der Stadtverwaltung Renchen. Melden sie sich gern bei uns!

Weitere Informationen

Informationen zum Weg erhalten Sie auch bei der Stadt Renchen. Melden sie sich gern bei uns!

www.renchen.de

https://www.renchen.de/tourismus/freizeit/themenwege/kreuz-und-bildstockweg/

Wegbelag

  • Asphalt (44%)
  • Schotter (39%)
  • Wanderweg (10%)
  • Unbekannt (2%)
  • Pfad (1%)
  • Straße (4%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen