Radrundweg Salz und Burgen

Auf einen Blick

  • leicht
  • 23,51 km
  • 1 Std. 32 Min.
  • 74 m
  • 165 m
  • 105 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

StreckenbeschreibungDer Rundweg verläuft ca. 25 Kilometer im südöstlichen Stadtgebiet durch eine abwechslungsreiche Lan...

Streckenbeschreibung

Der Rundweg verläuft ca. 25 Kilometer im südöstlichen Stadtgebiet durch eine abwechslungsreiche Landschaft entlang kulturell interessanter Sehenswürdigkeiten.
Als Routen-Logo erkennen Sie eine grüne stilisierte Burgruine. 
Am Ausgangspunkt befindet sich ein Schaukasten mit der Streckenübersicht.

Der Radweg verbindet zwei wichtige Themen des Ortes: Zum einen geht es um Salz und die Salzgewinnung, zum anderen um die vielen Burgen in den verschiedenen Ortsteilen.

Vom Diekturm, einem mächtigen Bollwerk am Rande Einbecks, geht es nach Rotenkirchen. Der Ort ist geprägt von der Burg Grubenhagen von der an der Straße noch der Schlossbau sowie das Kavaliershaus steht. Ein Abstecher zur Burgruine Grubenhagen lohnt sich aufgrund der schönenAussicht. Vorbei am Naherholungsgebiet Ahlsburg gelangen Sie in der Nähe von Sülbeckzur gleichnamigen Saline. Hier wurde bis in die 50er Jahre Salz gesotten und das Industriedenkmal kann nach Voranmeldung besichtigt werden.

Bei Salzderhelden passieren Sie mit dem Wasserrückhaltebecken ein 1.000 ha großes Vogel und Naturschutzgebiet. In der Mitte des Gebietes liegt eine weitere Besonderheit, ein Salzstockaus dem salzhaltiges Wasser austritt. Auch der Ort Salzderhelden war früher für die Salzgewinnungund als Solebad bekannt. Auf dem Rückweg nach Einbeck gelangen Sie zur Heldenburg.Die aus hellem Kalkstein gebaute Burg ist gut erhalten und kann besichtigt werden. Den Aufstiegauf den Turm sollten Sie in jedem Fall wagen und die Sicht auf das Leinetal genießen.

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen