Myth and legend path

Auf einen Blick

  • Start: At the Haus des Gastes in Bad Laasphe
  • Ziel: At the Haus des Gastes in Bad Laasphe.
  • mittel
  • 11,27 km
  • 3 Std. 30 Min.
  • 403 m
  • 585 m
  • 321 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Take a walk through the secretive forests around the mystical “Teufelskanzel” (“devil’s pulpit”) with fantastical tales from the Wittgensteiner Land region.

Vom Haus des Gastes mit seinem sehenswerten Pilzkundemuseum spazieren wir durch die malerische Altstadt von Bad Laasphe hinauf zur Berghütte "Zur Teufelskanzel". Dort auf der Höhe oberhalb des Laasphetals erwartet uns eine Geschichte aus dem Laaspher Sagenborn mit Blick auf das hoheitliche Stammschloss der Grafen zu Wittgenstein. Wenig später beginnt der eigentliche Rundweg, dem wir links am Hang des Laasphetals entlang, langsam bergauf bis zum Neesbachtal folgen. Begleitet werden wir von der Mär des wilden Jägers im Botzebachtal und der unglücklichen Gräfin Elisabeth Charlotte. In mystischer Stimmung und nach einem beruhigender Blick in das idyllische Nessbachtal wandern wir hinauf zur Hochfläche unterhalb des Hainrots, wo eine Sitzgruppe auf einer Waldwiese unter prächtigen Kastanien zur Rast nach halber Strecke einlädt. Durch wunderschönen Buchenhochwald beginnen wir oberhalb des Puderbachtals den Rückweg und erfahren einiges über den Aufenthalt von Bonifatius in Puderbach. Kurz vor dem Krautkopf öffnet sich der verwunschene Wald und wir haben eine schöne Aussicht auf das Wittgensteiner Bergland. Dann erreichen wir die imposante Teufelskanzel, von der sich die Hexen zum Flug zu den Teufelslücken aufmachten. Mit erneutem imposantem Blick auf Schloss Wittgenstein geht es durch Wald und vorbei an Wiesen zurück nach Bad Laasphe.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

From the “Haus des Gastes” tourist centre with its Pilzkundemuseum (mycology museum), walk through the picturesque old town centre of Bad Laasphe up to the “Zur Teufelskanzel”mountain hut. There, on the hill above the Laasphetal valley, a story is told from the “Laasphe Sagenborn” book of legends, with a view onto the majestic ancestral palace of the counts of Wittgenstein. A short while later, the circular route itself begins, which you follow on the left on the slope of the Laasphetal valley, walking slowly uphill until you reach the Neesbachtal valley. You are accompanied by the tale of the wild hunter in the Botzebachtal valley and the unhappy countess Elisabeth Charlotte. In a mystical atmosphere and after a calming view out onto the idyllic Nessbachtal valley, walk up to the plateau below the Hainrot hill, where a group of seats in a forest glade under mature chestnut trees is a good place to stop for a rest halfway along the route. Start the return stretch by walking through a wonderful upland beechwood above the Puderbachtal valley, and learn some information about Bonifatius’ stay in Puderbach. Shortly before the Krautkopf hill, the enchanted forest opens out onto a beautiful view over the Wittgensteiner Bergland region. You then reach the impressive Teufelskanzel rocks, from where the witches set off on their flight to the “Teufelslücken”, or “devils’ holes”. With another impressive view onto Schloss Wittgenstein palace, the route continues through woods and past meadows back to Bad Laasphe.

Ausrüstung

The tour does not require any particular equipment; a hiking map and rainwear, if necessary, are recommended.

There are many places to stop for refreshment at the start and end of the tour.

Tipp des Autors

It’s worth paying a visit to the unique mycology museum and the radio museum at the end of the walk.

Anfahrt

Nach 57334 Bad Laasphe über die B62.

Parken

Free parking at the town hall.

Öffentliche Verkehrsmittel

Auskunft bei ZWS (Zweckverband Persdonennahverkehr Westfalen-Süd), Tel. 01803/50 40 30, Anreise auch per Bahn möglich www.kurhessenbahn.de

 

Literatur

Siehe "Weitere Infos"

Karten

Wanderkarte Bad Laasphe, 1:25.000, 1. Auflage 2018, ISBN 978-3-86636-924-5 3,95€

Weitere Informationen

Tourist information Bad Laasphe
Haus des Gastes
Wilhelmsplatz 3, 57334 Bad Laasphe
Tel. +49 2752 898, Fax -77 89
info@tourismus-badlaasphe.de
www.tourismus-badlaasphe.de

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen