Hohe Mandling von Reichental als Rundwanderung

Auf einen Blick

  • Start: Reichental, Bahnhof
  • Ziel: Reichental, Bahnhof
  • mittel
  • 11,60 km
  • 4 Std. 2 Min.
  • 679 m
  • 959 m
  • 390 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Dieser schöne Rundweg führt auf einem steilen, landschaftlich reizvollen Steig auf die Hohe Mandling mit ihrer üppigen Blumenwiese und in großem Bogen wieder zurück nach Reichental

Der erste Teil des Rundwegs führt uns steil bergauf, immer wieder bieten sich schöne Ausblicke Richtung Hohe Wand und Schneeberg. Ein Stück des Wegs verläuft besonders malerisch neben einem Felskamm, ist dabei aber niemals ausgesetzt oder absturzgefährlich. Im Frühling liegt stellenweise ein dicker Laubteppich auf dem Weg - Achtung, nicht ausrutschen! Nach ca. 1 1/2 Stunden erreichen wir die Hohe Mandling mit ihrer schönen Blumenwiese, wo sich eine Rast anbietet. Leider ist die Berndorfer Hütte, die in vielen Karten noch eingezeichnet ist, 2007 abgebrannt und wird nicht mehr wiedererrichtet. 

Unser Abstiegsweg führt uns erst in einer langen Querung in östlicher Richtung bis unter den Rosenkogel, wo rechter Hand der relativ steile aber bequeme Abstiegsweg durch das Stampftal abzweigt, auf dem wir nach Oed gelangen. Hier besteht die Möglichkeit, in einem Gasthaus einzukehren. 

Das letzte Stück des Weges führt uns am Piestingtal-Radweg oder entlang der Straße zurück zum Bahnhof Reichental.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Reichental über Wanderweg 01 (Nordalpenweg) auf die Hohe Mandling, weiter über 01A/231 Richtung Rosenkogel, Abstieg rechter Hand über Stampftal nach Oed und an der Straße zurück zum Bahnhof Reichental.

 

Sicherheitshinweise

Insgesamt ein einfach zu begehender und sehr gut gepflegter Weg. Etwas Vorsicht ist im Frühling am Kammweg im Aufstieg geboten, wo stellenweise ein dicker Laubteppich auf dem Weg liegt, der wegrutschen kann.

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, eventuell Wanderstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Anfahrt

Mit dem Auto auf A2 bis Abfahrt Wöllersdorf, im Kreisverkehr Richtung Pernitz fahren bis Reichental, dort linker Hand auf Parkplatz am Bahnhof einbiegen. 

Parken

Kostenloser Parkplatz direkt am Bahnhof Reichental.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Wr. Neustadt nach Reichental. Die Tour startet und endet direkt am Bahnhof - Rückfahrt ist alternativ auch von Oed möglich, dann erspart man sich das letzte Stück Gehweg an der Straße.

Literatur

"Wanderatlas Wiener Hausberge", freytag & berndt 

Karten

Kompass Wiener Hausberge, Wander-, Rad- und Schitourenkarte Nr. 210 (1:50.000); "Wanderatlas Wiener Hausberge", freytag & berndt 

Wegbelag

  • Straße (17%)
  • Asphalt (6%)
  • Pfad (48%)
  • Wanderweg (17%)
  • Schotter (12%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen