Etappe 3 Voisthalerhütte - Hochschwab - Rauchtal - Bodenbauer

Auf einen Blick

  • Start: Voisthalerhütte
  • Ziel: Bodenbauer
  • schwer
  • 11,95 km
  • 5 Std.
  • 702 m
  • 2274 m
  • 881 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Am dritten Tag steigen wir möglichst früh wieder zum Hochschwabgipfel auf und gehen dann weiter zum Rauchtal. Über dieses dann abfahren und auf den Sommerweg, der uns zum Bodenbauer zurück führt.

Von der Voisthalerhütte nach Westen durch die Obere Dullwitz  immer auf Nordalpenweg 01,05,bei der Kreuzung zum Trawiesattel nach Norden über Graf Meransteig immer der Skimarkierung folgend über Schiestelhaus (ÖTK) zum Hochschwabgipfel.

Von hier abfahrend ( Stangenmarkierung )auf Weg 01,05 zum Fleischerbiwak und über kupiertes Gelände zum Rauchtalsattel .

Hier den Hauptweg 01,05 verlassen und  nach Süden durch das Rauchtal über etwas steilere Abfahrt bis ins Trawiestal abfahren. Im unteren Teil des Rauchtals nach Osten durch den Wald bis zum Aufstiegsweg Trawiesattel.Von hier immer Südwestlich durch den Wald an der Hundswand vorbei zurück zum Bodenbauer.

Als Variant kann noch der Hochwart 2210 Hm mitgenommen werden.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Weg bis zum Rauchtalsattel verläuft entlang des Sommerwegs. Im Rauchtal dann schwer andere Möglichkeiten zu nehmen, da von Felsen umrahmt. 

Sicherheitshinweise

Sicheres Abfahren notwendig für das Rauchkar. 

Ausrüstung

GPS ist hilfreich, Rauchtalsattel ist aber auf einer Tafel angeschrieben. 

Tipp des Autors

Firn sollte im Rauchkar schon vorhanden sein. 

Anfahrt

Siehe Etappe 1

Parken

Siehe Etappe 1

Öffentliche Verkehrsmittel

Siehe Etappe 1

Karten

Alpenvereinskarte 18, Hochschwabgruppe 1:50.000. 

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen