Elbe-Havel-Radweg

Auf einen Blick

  • Start: Doppelsparschleuse Hohenwarthe
  • Ziel: Großer Wusterwitzer See
  • mittel
  • 65,73 km
  • 4 Std. 25 Min.
  • 9 m
  • 45 m
  • 29 m
  • 60 / 100
  • 40 / 100

Der 69 Kilometer lange Elbe-Havel-Radweg verbindet den Elberadweg im Westen mit dem Havelradweg im Osten. Vom Informationspunkt in Hohenwarthe geht es zunächst zur Doppelsparschleuse Hohenwarthe und dann über Burg, Zerben, Parey und Genthin zum Großen Wusterwitzer See bei Brandenburg an der Havel.

Die überregionale Radroute des Elbe-Havel Radweges führt in großen Abschnitten direkt am Ufer des Elbe-Havel Kanals entlang. Hier befahren Sie Wege, welche über Wiesen, Felder und durch Wälder führen, über Abschnitte des Elberadwegs, aber auch straßenbegleitend oder in kurzen Abschnitten auch direkt auf diesen. Ausgangspunkt des Elbe-Havel Radweges ist die Doppelsparschleuse Hohenwarthe, die man sich unbedingt anschauen sollte. Von dort verläuft der Weg entlang des Kanals nach Burg und weiter durch die Innenstadt in Richtung Parchau. Der Elbe-Havel Radweg führt uns nun durch die unberührte schöne Natur des Jerichower Landes in Richtung Elbe, zum Elberadweg. Sie fahren vorbei an Zerben - hier lohnt sich ein Abstecher zum Schloss Zerben, dem Heimatort der Elisabeth von Ardienne, der "echten" Effi Briest. Weiter geht es über Parey nach Genthin. Von dort aus fährt man über Kade Schleuse in Richtung Landesgrenze zum "Großen Wusterwitzer See".

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Elbe-Havel Radweg beginnt an der Doppelsparschleuse Hohenwarthe, wo der Mittellandkanal und der Elbe-Havel-Kanal aufeinander treffen und Schiffe einen Höhenunterschied von 18,5 Metern überwinden. Sie fahren entlang des Kanals bis nach Burg. Der Ausschilderung durch Burg folgend, verlassen Sie die Stadt der Türme auf dem straßenbegleitenden Radwegeabschnitt, der Sie nach Parchau bringt. Durch Parchau durch fahren Sie in Richtung Elberadweg, um auf diesem ein Teilstück zurück zu legen. Der Elbe-Havel Radweg führt Sie nun vorbei an Zerben in Richtung Parey. Von Parey aus fahren Sie  bis kurz vor Neuderben. Dort biegen Sie ab und fahren in Richtung Seedorf. Von Seedorf aus geht es auf der nördlichen Seite, unmittelbar am Kanal entlang bis Sie nach ca. 10km Genthin erreichen. Genthin durchfahrend, gelangen Sie über die südliche Wegführung am Kanal entlang zur Kader Schleuse und von dort aus zum Ziel, dem "Großen Wusterwitzer See".

Sicherheitshinweise

sind nicht erforderlich

Tipp des Autors

Wassenstraßenkreuz Magdeburg

Burg - (Landesgartenschau Burg vom 21.04. bis 07.10.2018)

Schloss Zerben - Auf den Spuren der "Effi Briest"

Kloster Jerichow

Parken

Parkplätze stehen vor dem Informationspunkt in Hohenwarthe zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel
Weitere Informationen

Schiffshebewerk Rothensee  - alleinige Verbindung des Mittellandkanals mit dem Magdeburger Hafen und andererseits mit der Elbe bis 2003 (Länge 85m, Breite 12m, Höhe 10,45m bis 18,46m)

Sparschleuse Rothensee - Schleusenanlge mit Sparbecken (Länge 190m, Breite12,50m, Hubhöhe 10,45m bis 18,46m)

Doppelsparschleuse Hohenwarthe - Die Schiffe werden rund 18m in den tiefer liegenden Elbe-Havel-Kanal hinabgeschleust

Kanalbrücke (Trogbrücke) Hohenwarthe - auf einer Länge von 918 Metern (davon 690m Vorlandbrücke) führt hier der Mittellandkanal mit einem Höhenunterschied von 16 m über die Elbe. Die Bauzeit dieses technischen Meisterwerks betrug 5 Jahre.

Informationspunkt Hohenwarthe - technische Informationen zum Wasserstraßenkreuz, Tipps in der Umgebung, Bereitstellung von Infomaterial und Karten, Hinweis zu Übernachtungsmöglichkeiten im Umfeld 

Burg - Stadt der Türme, mit Hexentrum, Berliner Torturm u.a.. Lauschen Sie den sagenumwobenen Klängen des Kleinen Trommlers. Erleben Sie in der Historischen Gerberei Industriegeschichte.

Schloss Zerben -  hier können Sie sich auf die Spuren von Effi Briest begeben. Geboren 1853 im Schloss Zerben, war Elisabeth von Ardenne das reale Vorbild für die berühmte Romanfigur in Theodor Fontanes gleichnamigen Roman. Noch heute erinnert das Schloss an ihr Leben, Lieben und Leiden.

Kreismuseum in Genthin - präsentiert mit über 25.000 Exponaten die Geschichte des Jerichower Landes von der Eiszeit bis zum 20. Jahrhundert

Erlebnisdorf Elbe-Parey - Übernachten Sie auf einem Floß

Wegbelag

  • Pfad (11%)
  • Asphalt (8%)
  • Schotter (1%)
  • Wanderweg (4%)
  • Unbekannt (70%)
  • Straße (6%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen