Eifelkrimi-Wanderweg Route I mit den Schauplätzen 1 bis 5

Auf einen Blick

  • Start: Tourist-Information, Am Markt 1, 54576 Hillesheim
  • Ziel: Tourist-Information, Am Markt 1, 54576 Hillesheim
  • mittel
  • 17,39 km
  • 4 Std. 31 Min.
  • 205 m
  • 541 m
  • 438 m
  • 40 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Der Eifelkrimi-Wanderweg verbindet 11 Schauplätze miteinander. Er ist er in zwei Routen zu 18 und 20 km aufgeteilt. Die Route I startet/endet in Hillesheim und geht über 18 km.

Im Jahr 2004 nahm das Thema Krimi im Hilleshei­mer Land Fahrt auf. Immer mehr Gäste entdeck­ten die Eifelkrimis als Reiseführer und wanderten im wahrsten Sinne des Wortes auf den Spuren der Verbrecher und Ermittler. Der Eifelkrimi-Wanderweg verbindet 11 Schauplät­ze miteinander, wobei er in zwei Routen von 18 und 20 km Länge aufgeteilt ist. Markiert ist er im Uhr­zeigersinn mit dem bekannten Logo und Richtungs­pfeilen, damit kein Schauplatz unentdeckt bleibt. Eine Begleitbroschüre in handlichem Format ver­sorgt die Krimiwanderer mit den nötigen Informa­tionen: Kartenübersichten, ausführliche Beschrei­bungen der Schauplätze, Zitate aus den Krimis und Wegbeschreibungen (bei der Tourist-Information für 3,80 € erhältlich).

Darüber hinaus sollte man ein offenes Auge für die Schönheiten am Rande des Weges haben, denn die Wanderung führt wahrlich durch eine Bilderbuchlandschaft.

Startpunkte sind die Tourist-Information Hilles­heim und die Ortsmitte in Kerpen.

www.eifelkrimi-wanderweg.de

 

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Wanderweg führt vor der Tourist-Information rechts hoch, rechts in die Burgstr. und am Rathaus vorbei. Vor dem Haus mit dem wappengeschmückten Fensterrahmen führt Sie die "Hossentrapp" hinunter zur Bundesstraße und geradewegs zum Hotel Augustiner Kloster. Am daneben liegenden Krimihotel vorbei geht's gerade aus zum Augustiner Platz und am Ende der Straße biegen Sie kurz rechts und dann links durch die Häuser zum Pilatushof ab. Am Ende der Gasse erreichen Sie die Kölner Str. und Sie stehen vor dem Hotel Zum Amtsrichter. Vor dem Katharinen Stift führt Sie dann links eine Gasse hinab zum Schützenweg, dem Sie rechts und dann über den Steg links folgen. Dem Pfad folgen Sie bis zur Querstraße, hier rechts und dann gleich wieder links unter der Unterführung hindurch. Geradeaus hoch bis zur Teerstraße, rechts, nächste links und dann wieder rechts. Überqueren Sie die Straße, an der Hütte vorbei um die Kurve. Geradeaus, den Weg vor dem großen Strommast nach links und dann den dritten nach rechts, auf der Straße kurz nach links und dann spitz rechts ab dem Wald entlang.

Sie sind bei Punkt 2.

Folgen Sie unbeirrt dem Weg durch den Wald mit seinen Kurven und nachdem Sie ein kleines Rinnsal überquert haben,m halten Sie sich rechts. An der zweiten Wegekreuzung biegen Sie halb rechts ab. Sie stoßen bald auf einen besseren Weg und nehmen diesen nach rechts. Folgen Sie diesem Weg ein längeres Stück weit und wenn Sie aus dem Wald kommen, nehmen Sie den nächsten befestigten Weg nach rechts und schnurstracks geht es bergauf zum Punkt 3. In den Steinbruch gelangen Sie nach links. Zu diesem Abzweig kommen Sie nach Ihren Besuch wieder zurück.

Sie nehmen die Lindenstraße und später rechts die Birkenstraße. Nun sind Sie auch auf dem Eifelsteig, der Sie ein Stück weit begleitet. Über die Straße und hoch zur Wehrkirche folgen Sie dem Weg weiter um den Buberg herum. Die befestigte Straße nehmen Sie nach links und verlassen damit wieder den Eifelsteig. Sie folgen der Straße 2 km weit und überqueren die Querstraße. Nehmen Sie den kombinierten Radweg nach rechts. Am Ortsrand von Walsdorf ist Punkt 5.

Folgen Sie nun weiter dem ausgebauten Weg, der gleichzeitig als Radweg genutzt wird, er verläuft auf einer ehemaligen Bahnstrecke. An seinem Ende geht es links durch die Unterführung, geradeaus am Heiligenhäuschen vorbei. Rechts folgen Sie der Koblenzer Straße hinab in den Ort.

 

Sicherheitshinweise

Bitte bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen.

Nehmen Sie etwas zum Trinken mit, auch ohne Durst ist Trinken wichtig.

Bitte halten Sie die Natur sauber.

Ausrüstung

Rucksackverpflegung und festes Schuhwerk empfehlenswert.

Tipp des Autors

Lösen Sie einen besonderen Fall auf Tatort-Wanderungen mit Hella Blick, Klara Fall oder Dane Spur in 2, 3 oder 4 Stunden. www.krimiland-eifel.de

Anfahrt

A1 bis Autobahnende, Richtung Hillesheim

A48 / A1 bis Autobahnende, B257 / B421

Parken

Lindenplatz: Ecke Wallstraße/Am Stockberg

Viehmarktplatz: Am Viehmarkt

Öffentliche Verkehrsmittel
Literatur

Begleitbroschüre zum Eifelkrimi-Wanderweg  erhältlich in der Tourist-Information, Am Markt 1, 54576 Hillesheim.

Karten

Karte Regionales Wanderwegenetz im Hillesheimer Land erhältlich in der Tourist-Information, Am Markt 1, 54576 Hillesheim.

Weitere Informationen

Wegbelag

  • Unbekannt (8%)
  • Asphalt (8%)
  • Pfad (3%)
  • Wanderweg (65%)
  • Schotter (15%)
  • Straße (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen