Die Blütenpracht der Krokusse in Schlößchen

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz Untere Hauptstraße/Wasserweg
  • Ziel: An der Kirche
  • leicht
  • 2,00 km
  • 34 Min.
  • 58 m
  • 446 m
  • 388 m
  • 40 / 100
  • 10 / 100

Beste Jahreszeit

Der kleine Rundweg durch Schlößchen zeigt die farbenprächtigen Krokusblüten, die im Frühjahr die Gärten schmücken.

Während der Zeit der Krokusblüte (je nach Witterung von Anfang März bis Ende April) erstrahlen die Wiesen in Schlößchen in verschiedenen Violett-Tönen. Die Frühlingskrokusse, die im Volksmund auch als "Nackte Jungfern" bezeichnet werden, blühen dann für ca. 2 bis 3 Wochen und bieten eine einzigartiges Naturerlebnis.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt aus gehen Sie bergab auf der Unteren Hauptstraße entlang der Gärten und Häuser. Nach dem kleinen Waldstück folgen Sie links dem Mittleren Weg bergauf bis zum Porschendorfweg, auf den Sie rechts einbiegen. Anschließend gehen Sie links auf den Oberen Weg und folgen diesem, bis Sie unterhalb vom Parkplatz wieder auf die Untere Hauptstraße kommen. Folgen Sie dieser am Parkplatz vorbei bis zur Kirche, wobei Sie rechter Hand am Weg noch Krokusse entdecken können.

Ausrüstung

Es ist keine besondere Ausrüstung erforderlich.

Anfahrt

Den Amtsberger Ortsteil Schlößchen erreichen Sie über die B174 aus Richtung Chemnitz und Marienberg. Außerdem können Sie über die B180 aus Richtung Burkhardtsdorf und Augustusburg nach Amtsberg fahren.

Parken

Der Parkplatz befindet sich an der Ecke Untere Hauptstraße/Wasserweg. Außerdem gibt es in Richtung Kirche auf der linken Straßenseite noch Parkmöglichkeiten.

Weitere Informationen

Der Krokus steht unter Naturschutz. Es handelt sich zum Großteil um private Grundstücke, in denen die Krokusse zu finden sind.

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.zwoenitztal-greifensteine.de/fruehling.html

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen