Carl-Escher-Weg in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig

Auf einen Blick

  • Start: Veste Coburg | Veste 1 | 96450 Coburg
  • Ziel: Schloss Falkenegg | Falkeneggstraße 10 | 96450 Coburg
  • schwer
  • 64,28 km
  • 17 Std. 9 Min.
  • 976 m
  • 523 m
  • 288 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Auf dem Carl-Escher-Weg erleben Sie die landschaftliche Vielfalt, die wunderbaren Ausblicke und die waldreichen Wege des nordwestlichen Landkreises Coburg.

Der rund 62 Kilometer lange Carl-Escher-Weg verdankt seinen Titel dem gleichnamigem ehemaligen Wanderführer des Thüringerwald Vereins. Aufgrund seiner Länge und der mitunter anspruchsvollen Anstiegen empfiehlt es sich, den Weg in individuellen Teilstrecken zu erwandern.

Ausgangspunkt der Tour ist die Veste Coburg. Man wandert durch den Wald am Bausenberg und gelangt nach Rödental. Dort führt der Weg über die Ruine Lauterburg nach Tiefenlauter. Durch den Weißbachsgrund gelangt man hinauf zur Sennigshöhe nahe Mirsdorf. Man wandert anschließend durch die idyllischen Ortschaften Oettingshausen, Heldritt, Lempertshausen und Roßfeld sowie danach weiter nach Gauerstadt. Über die schönen Waldwege gelangt man schließlich in das Naherholungsgebiet "Hofmannsteiche" bei Weitramsdorf. Der Weg führt weiter durch Weidach und endet im Coburger Stadtteil Neuses bei Schloss Falkenegg.

Allgemeine Informationen

Tipp des Autors

Auf der Sennigshöhe nahe der Ortschaft Mirsdorf lädt die Alexandrinenhütte von Ostern bis Oktober zur Rast ein. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen können sich Wanderer bei kühlen Getränken und kleinen Speisen von ca. 10:00 bis 17:00 Uhr stärken. Alle Informationen finden Sie unter www.thueringerwald-verein-coburg.de.

Weitere Informationen

Wegbelag

  • Schotter (36%)
  • Pfad (21%)
  • Asphalt (19%)
  • Wanderweg (23%)
  • Straße (1%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen