Starhembergwarte

Auf einen Blick

  • Dürnstein

Die Starhembergwarte trohnt als zehn Meter hohe Aussichtswarte auf dem Gipfel des 564 m ü.A. hohen Schlossbergs oberhalb der Burgruine Dürnstein.

Die erste Warte wurde 1882 errichtet und ist nach dem damaligen Grundeigentümer Camillo Heinrich Fürst von Starhemberg benannt. 1895 erfolgte ein Neubau aus Stein, welche gegen eine geringe Erhaltungsgebühr von 0,50 Euro ganzjährig zugänglich ist.

 

Geschichte

Holzwarte: Die am 20. November 1881 gegründete Sektion Krems-Und-Stein des ÖTK faßte in ihrer ersten Plenarversammlung am 5. März 1882 den Beschluss, auf dem Dürnsteiner Schloßberg eine Aussichtswarte zu errichten. Fürst Camillo Starhemberg erteilte in seiner Eigenschaft als Grundeingentümer die Bewilligung dazu und ließ sogar auf eigene Kosten einen Weg zur Warte anlegen. Am 16. Juli 1882 fand die feierliche Eröffnung der in Holzbauweise errichteten Fürst Starhemberg-Warte statt, wobei Augustin Weigl als Sektionsvorstand-Stellvertreter und ÖTK-Präsident Anton Silberhuber Festansprachen hielten.

Steinwarte: Nachdem der Holzbau zehn Jahre danach schadhaft war, wurde nach den Plänen des Kremser Stadtbaumeisters Josef Utz jun. ein Steinbau errichtet und am 15. August 1895 eröffnet. Sektionsvorstand Baron Holtz und der Vizepräsident des Österreichischer Touristenklubs, Carl Rint, hielten die Festansprachen.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Warte boshaft beschädigt. Die Wiederinstandsetzung konnte erst 1925 erfolgen. In den Jahren 1987/88 wurde die Warte letztmals einer Generalrenovierung unterzogen. Die beiden Grundeigentümer - genau unter der Warte verläuft eine Grundstücksgrenze - Starhemberg'sches Forstrevier und Agrargemeinschaft Oberloiben sorgten durch Ausslichten des Waldes wieder für gute Aussicht.

 

Aufstiege

  • von der Waldschenke-Fesslhütte in wenigen Gehminuten
  • vom Scheibenhof ½ bis ¾ Stunde
  • von Dürnstein auf dem Welterbesteig 1½ Stunden
  • von Loiben 2 Stunden

Auf der Karte

Dürnsteiner Waldhütten 23

3601 Dürnstein

Austria


Tel.: +43 1 5123844

E-Mail:

Webseite: starhembergwarte.oetk.at

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Gegen Entrichtung einer kleinen Eintrittsgebühr ganzjährig zugänglich. Wartenschlüssel und Wartenstempel in der Waldschenke "Fesslhütte" (10 min entfernt)

Was möchten Sie als nächstes tun?