Altstadt Burg

Auf einen Blick

  • Burg

In der Altstadt von Burg kann das Stadtgeschehen aus der Vergangenheit und Gegenwart erkundet werden.

Der historische Spaziergang lädt ein, zahlreiche Fachwerkhäuser und attraktive Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Geburtshaus von „Carl von Clausewitz,  die Kirche „Unser Lieben Frauen“ oder das alte Hochständerhaus, welches einst als Wohnhaus der Gerbermeister diente, zu entdecken. Darüber hinaus gibt es viel zu den prägenden Türmen der Stadt zu bestaunen: den Berliner Torturm als größter von ehemals 30 Türmen der Stadtbefestigung, den Kuh- oder Freiheitsturm, der als Gefängnis genutzt wurde, den im 11. Jahrhundert errichteten Hexenturm und den Wasserturm, der an der höchsten Stelle der Stadt steht und in dem es heute Ausstellungen und Veranstaltungen zu erleben gibt.

Von einer ehemaligen Weinschänke aus soll jeder Mutige durch ein unterirdisches Gang-System zum Weinberg und dem Inneren der Stadt gelangen. Ein Genosse versuchte vor langer Zeit sein Glück, nahm eine Trommel und verschwand für immer in den Katakomben. Dies erzählt „Die Sage vom Trommler von Burg“.  Das Kellergewölbe am Weinberg soll einer der letzten Beweise dieses Gang-Systems sein…  

Mit einem kurzen Halt am idyllischen Flusslauf der Ihle – der ereignisreichen Lebensader Burgs – kann die Stadt in ihrer Geschichte wirken. Nach einem eindrucksvollen Tag in der Altstadt besteht die Möglichkeit zum Stärken und Shoppen in die Innenstadt von Burg (Markt und Schartauer Straße) zu gehen und diesen ausklingen zu lassen.

Auf der Karte

Bahnhofstraße 10a

39288 Burg

Germany


Tel.: (03921) 63 69 290

Fax: (03921) 63 69 292

E-Mail:

Webseite: touristinfo-burg.de/aktivitaeten-angebote/erleben/interaktive-zeitreise.html


Was möchten Sie als nächstes tun?