Waldhaus Bellen

Auf einen Blick

  • Brockel
  • Ferienhaus

Bei uns erwartet Sie Natur und Entschleunigung pur!

Das Ferienhaus steht auf einem 23.000 m² Naturgrundstück, mit eigenem Wald, einer großen Wiese zum Relaxen, Spielen oder Toben, einsame parkähnlich angelegte Wege, die zum Beispiel zu ungestörten Spaziergängen im Morgenmantel, mit den ersten Sonnenstrahlen des Tages, einladen. Auch haben Sie auf dem Grundstück einen eigenen Zugang zum kleinen, flachen Fluss. Dort können Sie verweilen, sich etwas abkühlen oder einfach die Ruhe auf sich wirken lassen.


Das liebevoll eingerichtete Holzhaus lässt zudem kaum Wünsche offen und erwartet Sie mit Annehmlichkeiten wie Kamin, umfangreicher Küchenausstattung, bequemen Möbeln und Vollbad.


Auf der Karte

Waldhaus Bellen

Bellen 6

27386 Brockel

Deutschland


Tel.: +49 4262 / 3718

Mobil: +49 172 / 6005484

Fax: +49 4262 / 8339

E-Mail:

Webseite: www.waldhaus-bellen.de

Allgemeine Informationen

Merkmale (Online-Buchung)
  • Ausstattung
  • Babybett
  • Babyhochstuhl
  • Garten
  • Kamin
  • Romantik
  • Service
  • Themen
Fremdsprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Zahlungsmoeglichkeiten
  • Barzahlung
  • Überweisung
Preisinformationen

Ferienhaus (inklusive Endreinigung, Bettwäsche und Handtücher):

- 1. Nacht ab 130,00 Euro pro Nacht

- ab der 2. Nacht ab 80,00 pro Nacht

 

Für Kurzzeiturlaub wird ein Aufschlag erhoben

 

 

 

Anreise

Aus Richtung Bremen kommend, nehmen Sie die A 1 (Abfahrt Stuckenborstel) und die B 75 in Richtung Rotenburg (Wümme). Von hier fahren Sie in Richtung Neuenkirchen auf der B 71 und biegen hinter dem Ort Brockel in Richtung Bellen ab.

 

Aus Richtung Hamburg kommend fahren Sie über die A 1 (Abfahrt Sittensen) und über die L 130 bis Scheeßel. Von hier gelangen Sie über Bartelsdorf nach Brockel. Von hier fahren Sie auf der B 71 Richtung Neuenkirchen und hinter Brockel biegen Sie in Richtung Bellen ab.

 

Nächster Bahnhof

Rotenburg (Wümme)

Weitere Infos

4 Fahrräder stehen zur Nutzung bereit. Idealer Ausgangspunkt für Rad- und Wanderrouten (z.B. auf den NORDPFADEN)


Was möchten Sie als nächstes tun?