Hochmölbinghütte

Auf einen Blick

  • Wörschach
  • Serviced Hut
  • sonstiges
  • +43 676 9003909

Die Hochmölbinghütte des ÖTK befindet sich im Europaschutzgebiet Natura 2000 (Nummer 35) auf der Niederhüttenalm in der Warscheneckgruppe bei Wörschach. Sie liegt in einer besonders reizvollen Landschaft mit grünen Almböden und lichten Wäldern. Traumhafte Fernsichten begleiten die Wanderer auf ihrer Tour.

Chronik

Die Hochmölbinghütte ist eine Schutzhütte des ÖTK. Die feierliche Eröffnung der ehemaligen Sennhütte fand am 8.9.1924 statt. Zubauten erfolgten in den Jahren 1931 und 1954.
 Die Schutzhütte befindet sich an den Ausläufern der Warscheneckgruppe auf 1.683 m Seehöhe am „Ostrand“ des Toten Gebirges (Steiermark). Eingebettet in einen Kessel, im Schutze des Raidlings (1.912 m), von der Zivilisation abgewandt und mit Blick auf die Tauplitzalm, haben die Erbauer diesem Schutzhaus einen zauberhaften Platz zugewiesen. Sie ist perfekter Ausgangspunkt für Touren aller Art. Wer dem Salzsteigweg auf alten Wegen durch das Tote Gebirge folgt, kommt bei der idyllisch gelegenen Hochmölbinghütte vorbei.

 

Ausstattung

Betten und Matratzenlager; die elektrische Energieversorgung erfolgt durch eine Photovoltaikanlage bzw. ein Stromaggregat, die Abwasserentsorgung über eine biologische Kläranlage.

 

Zustiege

  • vom Parkplatz Schönmoos 2–2½Stunden
  • von Wörschach 4–5 Stunden (je nach Route)
  • von Weißenbach 3½ Stunden

Gipfel im Umkreis

  • Raidling (1909 m) ½ Stunde
  • Kleinmölbing (2160 m) 1½ Stunden
  • Mittermölbing (2318 m) 2 Stunden
  • Hochmölbing (2336 m) 2½ Stunden
  • Kreuzspitze (2327 m) 2½ Stunden
  • Schrocken (2281 m) 3½ Stunden

Übergänge (umliegende Hütten)

  • Wurzeralm 5½ Stunden
  • Tauplitz 4½ Stunden
  • Schafferreith 3 Stunden
  • Hutterer Höß 5 Stunden
  • Spechtensee-Hütte 2 Stunden

Sportmöglichkeiten

  • Klettersteig (B/C) Hochtausing*
  • Schneeschuhwandern
  • Tourenskilauf

*) Wichtiger Hinweis zum Klettersteig Hochtausing: Sollte dein Ziel der Einstieg zum Klettersteig Tausing Westgrad sein, so bitten wir dich den markierten Weg Nummer 281 und 278 über die Schneehitzalm zu wählen. Der Weg durch das Tausingkar führt durch ein Jagdgebiet und ist daher zu meiden. Bei Missachtung droht sonst der Abriss des Klettersteiges!

 

Funkstille

Die Hütte liegt in einem Funkloch. Vom Grazersteig kommend beim „Gott sei Dank Bankerl“ ist die letzte Möglichkeit zu telefonieren. Dann erst 50 Hm über dem Schutzhaus wieder. Ansonsten herrscht hier Funkstille, uns gefällt es! 

 

Karten

  • Alpenvereinskarte 15/2, Totes Gebirge, mittleres Blatt (1:25000)
  • Freytag & Berndt Wanderkarte WK 082, Totes Gebirge - Windischarsten - Tauplitz - Liezen (1:50000)
  • Kompass Karte 19, Almtal - Totes Gebirge (1:50000)
  • Kompass Karte 222, Sölktäler-Ennstal-Murau (1:50000)
  • Kompass Karte 68, Ausseerland-Ennstal (1:50000)
  • ÖK50 Karte 98, Liezen (BMN 5814) (1:50000)

 

Hüttenbetreuer

ÖTK-Sektion Graz

Auf der Karte

Niederhütten 104

8942 Wörschach

Austria


Tel.: +43 676 9003909

E-Mail:

Webseite: hochmoelbing.schutz.haus

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Sommer: Grundsätzlich von Mitte Juni bis Mitte Oktober.
Winter: Für Schitourengeher/Schneeschuhwanderer von Mitte März bis Mitte April, je nach Witterungsbedingungen.
Gegen Voranmeldung können Schneeschuhe verliehen und verschiedene Schneeschuhtouren gebucht werden. Bitte unbedingt beim Hüttenwirt rückfragen.
Preisinformationen

Als ÖTK-Mitglied profitierst du neben einem Heimvorteil in über fünf Dutzend ÖTK-Schutzhütten auch bis zu 50% Ermäßigung bei der Nächtigung in Hütten anderer alpiner Vereine in Österreich, Südtirol, Tschechien, Slowakei, Slowenien und Liechtenstein.


Was möchten Sie als nächstes tun?