Kirchenkonzert zum Volkstrauertag

In 17 Tagen

Auf einen Blick

Ich steh hier und singe...

.... erklingt es in Bachs berühmter Motette „Jesu meine Freude“, die das Vokalensemble vox avis nach langer Zeit der coronabedingten Singpause seinen Zuhörern und Zuhörerinnen wieder präsentieren darf.

Die Motette beschreibt den Weg des Betenden durch die Finsternis hin zum göttlichen Trost.

Im Gegensatz dazu steht Rudolf Mauersbergers Motette „Wie liegt die Stadt so wüst“, die vielmehr Ausdruck großer Gottverlassenheit im Anblick der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Stadt Dresden ist und mit welcher das zehnköpfige Vokalensemble am Volkstrauertag den Zerstörungen und Verlusten der Kriege gedenkt.

Als Bindeglied zwischen der Frage nach Gott und dem tröstlichen Ausgang der Bachmotette führt das Ensemble die Motette „Tristis est anima mea“ von Johann Kuhnau – Bachs Vorgänger an der Leipziger Thomaskirche - auf.


Termine im Überblick

November 2020

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen
  • Eintritt frei
Preisinformationen

Der Eintritt ist frei.

 

Eine Voranmeldung aufgrund der momentanen Lage ist unter 04403-93760 oder kirchenbuero.Bad-Zwischenahn@kirche-oldenburg.de wünschenswert.

 


Was möchten Sie als nächstes tun?