ABGESAGT Theater in der Mühle: " Goethes Faust - ganz einfach!"

In 6 Tagen

Auf einen Blick

mit dem Ensemble STILLE HUNDE


Der Tragödie erster Teil in 50 Minuten: Szenische Lesung in einfacher Sprache. Und manchmal mit Puppen.

Das Ensemble „Stille Hunde“ aus Göttingen präsentiert Goethes Klassiker kurz und knackig aufbereitet - in einfacher Sprache. 

Schwerer Tobak, so lautet der Stoßzeufer der meisten, wenn sie an Goethes wohl berühmtestes Werk denken. Dass die Geschichte vom Gelehrten, den die Wissbegier erst in die Arme des Teufels, dann in die eines naiven Mädchens treibt, vollgestopft ist mit Weltweisheit, akademischen Diskursen und politischer Satire, ist unbestritten. Dass man es aber mit dem gleichen Recht auch als ein tolldreist zusammengestückeltes Fantasy-Machwerk, als zynische Komödie und als melodramatisches Rührstück ansehen kann, gerät dabei oft etwas aus dem Blick.

Stefan Dehler und Christoph Huber machen es (sich) einfach und ignorieren Philosophie und Philosophisterei in Goethes gewaltigem Meisterwerk und brechen Sprachgewalt und Handlung auf das Format herunter, das schon dem Frankfurter Bub, der Goethe ja auch einmal war, Spaß gemacht hat: das Kasperlespiel.
Und so entdecken die beiden Göttinger Schauspieler im deutschesten aller deutschen Dramen das Vokstheater wieder. Und so lesen und spielen sie es vor. 50 Minuten lang. Ganz einfach.


Termine im Überblick

November 2020

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen
  • abgesagt
Preisinformationen

Eintritt

19,00 € regulär

15,00 € ermäßigt*

* Vereinsmitglieder, alle unter 18, Student*innen, Schüler*innen, Schwerbehinderte sowie Bedürftige.

 

Info und Reservierung unter:

04403 - 620 438

 


Was möchten Sie als nächstes tun?